Hartberg

Kulturstadt für Schwärmer, Träumer und Genießer

Die Altstadt ist geprägt von der barocken Stadtparrkirche St Martin, dem Rathaus, der Apotheke mit ihrem eindrucksvollen Portal und dem Schloss. Ein Schloss mit Schlosspark mitten in der Stadt – das finden Sie kaum anderswo. Die ehemalige mittelalterliche Burg aus dem Beginn des 12. Jahrhunderts wurde 1572 vom Geschlecht der späteren Fürsten Paar erworben und im Renaissancestil in ein Schloss umgebaut. Im 17. Jahrhundert erhielt der Bau zusätzlich einen Arkadentrakt. Im Zuge der Revitalisierung durch die Stadtgemeinde 1994 wurden im Obergeschoß barocke Wandmalereien freigelegt. Seither werden die historischen Räumlichkeiten für kulturelle Veranstaltungen genutzt.

Die Ausstellung "von der Gegenwart in die Jungsteinzeit" im Museum präsentiert einen historischen Überblick über die Geschichte Hartbergs. Die Historie der Stadt Hartberg und der Region wird rückläufig aufgerollt. Einsicht in die Kriegs- und Wehrgeschichte mit den Schwerpunkten Türken und Kuruzzen, sowie in die Sozial- und Rechtsgeschichte. Wissenswertes über die Römerzeit, von der Besiedelung des Ringkogels in der Urnenfelderzeit.

Nette Einkaufsmöglichkeiten in der Fußgängerzone runden das Angebot ab.

Wanderer und/oder Spaziergänge erwartet eine wunderbare Aussicht auf dem Ringkogel.

Kontakt

Tourismusverband Hartberg
Rochusplatz 3
8230 Hartberg
Tel: +43 3332 665050
Mail: tourismusverband (at) htb. at
Website: www.hartberg.at  

Hartberg Museum (c) Bernhard Bergmann
Schloss Hartberg (c) Bernahrd Bergmann

Entfernung mit dem Auto ca. 45 km, Fahrzeit ca. 50 Minuten

Lage auf einer Karte anzeigen: 

X