Joglland - Waldheimat & Peter Rosegger

Das Joglland und seine Kraftspendedörfer - ein wunderschönes Fleckerl Steiermark

Das Joglland, dem einst Kaiserin Maria Theresia den Namen gab, verwöhnt mit Almen, sanften Hügeln, üppigen Wiesen, klarem Wasser und einer gesunden Luft. Diese Region bietet mit ihren zahlreichen Themenwanderwegen zu jeder Jahreszeit sanftes Wandervergnügen für Jeden.

Lebenskraft tanken in dieser Abgeschiedenheit, der Ruhe und Stille und in diesem wahren Stück Natur. 21 Orte schlossen sich zu den Kraftspendedörfern Joglland zusammen, um einen erholsamen Aufenthalt unter dem Motto "zum Kraft schöpfen für das alltägliche Leben" zu bieten.

Winterwandern im Joglland

Aber es bietet auch Kulturliebhabern jede Menge an interessanten Ausflugszielen. Museen und Ausstellungen laden ein, sich mit Brauchtum, Tradition und Geschichte auseinanderzusetzen. Die Gedenkstätten vom großen Sohn der Steiermark, vom weltbekannten Heimatdichter Peter Rosegger sind ebenfalls Zeitzeugen.

Für Familien und Kinder gibt es ebenfalls eine Menge zu entdecken - von der Sommerrodelbahn bis zum Kräftereich.

In der gesamten Region ist echte steirische Gastlichkeit zu Hause! Von der bodenständigen Küche bis hin zur Haubenküche - es gibt jede Menge zum Ausprobieren.

Joglland-Waldheimat (c)Bernhard Bergmann
Winterlandschaft Joglland-Waldheimat

Roseggers Waldheimat

"Wenn ich nicht hier leben würd, hier müsst ich Urlaub machen."

Peter Rosegger liebte seine "Waldheimat", das Gebiet zwischen Mürz- und Feistritztal, ein ganz besonderes Fleckchen Erde. Das vergessene Land nannte Peter Rosegger einst die sanfte Bergwelt des Jogllandes und der Waldheimat, abseits des hektischen Lebens. Bis heute hat dieser Landstrich am Ostrand des großen Alpenbogens diese Ursprünglichkeit bewahrt.

Geburtshaus Peter Rosegger (c) TV Peter Roseggers Waldheimat
Waldschule Peter Rosegger (c) TV Peter Roseggers Waldheimat

Peter Roseggers Gedenkstätten

Peter Rosegger, der große Sohn der Steiermark, hat uns viel hinterlassen. Seine Werke, sein Gedankengut, seine Geschichten lassen sich in den fünf Gedenkstätten spüren und erleben.

  • Roseggers Geburtshaus am Alpl, eine armselige Geburtsstube. Die Rauchküche und die winzigen Fenstern sind Zeitzeugen vom harten Alltag damals.
  • Roseggers Waldschule am Alpl, die er erbauen ließ und diese den Kindern seiner engeren Heimat schenkte.
  • Roseggers Landhaus in Krieglach, in dem man Erinnerungsstücke, Bilder und Dokumente bewundern kann.
  • Roseggers "Studierstüberl" beim Landhaus, heute ein Heimatmuseum
  • Denkmal in Krieglach "Als ich noch ein Waldbauernbub war"
  • Roseggers Grabstätte in Krieglach, ein einfaches Grab, wie es jeder Alpler Bauer hat

Hier finden Sie nähere Informationen über Preise und Öffnungszeiten der Gedenkstätten.

Landhaus Peter Rosegger (c) TV Peter Roseggers Waldheimat
Roseggerdenkmal (c) TV Peter Roseggers Waldheimat

Die Rosegger Card ist ihre Eintrittskarte in das Land der Waldheimat. Sie öffnet die Türen zu den Gedenkstätten des steirischen Schriftstellers Peter Rosegger. Die Card erhalten Sie direkt bei den Gedenkstätten.

Winterlandschaft Joglland-Waldheimat
Schneespaß im Joglland
X