Aus wenig wird mehr

David Familie (c) Dorfhotel Fasching_G.A. Service GmbH_Mühlbacher (2) web

Unsere Familie im Portrait - David Fasching, Elisabeth und Josef

Er ist der Pikante, sie die Süße. Schon in jungen Jahren hat sich David Fasching voll und ganz seiner  Leidenschaft des Kochens verschrieben. Dafür ist er dankbar – denn auf diesem Weg hat er auch seine  Elisabeth kennengelernt. Mit viel Herzblut und Fingerspitzengefühl sorgen sie im Dorfhotel Fasching  gemeinsam für Genuss. Ein Blick in seine Welt als Küchenchef eines neunköpfigen Teams.

David Fasching:

  • ist Küchenchef und sein großer Stolz ist sein Sohn Josef
  • hat an der Tourismusschule in Bad Gleichenberg maturiert
  • sammelte Erfahrung in ausgezeichneten Betrieben wie Trofana Royal, Burg Vital Resort, Villa Joya, Döllerer, MS Europa
David Familie (c) Dorfhotel Fasching_G.A. Service GmbH_Mühlbacher (2) web

Wenig Würze, viel Feingefühl

Kochen ist eine meiner größten Leidenschaften, seit ich denken kann. Wahrscheinlich hab ich das von  meinem Vater in die Wiege gelegt bekommen. Er ist auch mein großer Lehrmeister und steht mir noch  immer (nicht nur) in der Küche mit Rat und Tat zur Seite. Es ist Tag für Tag eine Herausforderung, und man lernt nie aus. Besonders angetan bin ich von der puristischen Küche. Es ist faszinierend, wie wenig Gewürz man braucht, um den puren Geschmack der Zutaten auf den (Höhe-)Punkt zu bringen. Schließlich soll Fisch nach Fisch und Fleisch nach Fleisch schmecken. Der Eigengeschmack ist für mich einfach der Beste.

Kunst ist eine Geschmacksfrage

Mir gefällt es, wie viel Freiheit und Kreativität man in der Küche ausleben kann. Einfach ist es trotzdem  nicht immer, unter Leistungsdruck stehend, die hohen Erwartungen der Gäste zu erfüllen. Deshalb ist es essenziell, die Freude am Kochen nie zu verlieren. Das macht schließlich einen guten Koch aus. Mein  Ziel ist es, selbst von meinen Gerichten begeistert zu sein. Nur dann kann ich sie mit gutem Gewissen unseren Gästen servieren. Besonders viel Kraft an einem arbeitsreichen Tag schenken mir Elisabeth und mein Sohn Josef. Wir waren gemeinsam im Restaurant Döllerer in Ausbildung und nicht nur die Zusammenarbeit hat bestens funktioniert.

Nachhaltig gut

Wie so oft geht es auch beim Kochen um das richtige Maß. Manchmal darf es etwas Modernes sein, aber dann sollen es auch wieder heimische Gerichte sein, wie ein zarter Tafelspitz oder ein knuspriges  Schnitzel. Das Verhältnis muss einfach stimmen, auch von Fisch, Fleisch und Gemüse. Meine  Küchenphilosophie ist sehr regional verankert, meine Hauptzutaten stammen alle aus der Nähe. Ich fahre selbst zu den Bauern und sehe mir die Produktionsbedingungen persönlich an. Die Qualität der Zutaten entscheidet ja letztlich auch über den Geschmack.

David (c) Dorfhotel Fasching_G.A. Service GmbH_Mühlbacher (11) web
Küche Team (c) Dorfhotel Fasching
X